MMORPG und MMO Spiele Magazin – EGO

Die Geschichte der Kartenspiele

Die Kartenspiele haben hinsichtlich Zeit und Distanz eine lange Reise hinter sich. Die ersten Karten gab es laut dem heutigen Stand der Geschichte bereits vor Christus. China ist bislang der Fundort der ersten Karten, die vermutlich zum Glücksspiel verwendet wurden. Ab da beginnt eine langer Weg der Entwicklung und Verbreitung des Kartenspiels.

Das Kartenspiel von damals bis heute

Wie genau die Kartenspiele nach Europa gelangten, ist bis dato nicht eindeutig belegt. Ziemlich sicher ist dabei, dass die Karten von Asien aus auch im Orient und von dort aus auch in Europa bekannt wurden. Das erste belegte Kartenspiel in Europa ist das “Gebetbuch des Teufels” durch ein schriftliches Spielverbot, welches wohl auch durch den auffallenden Namen verhängt wurde.

Heutzutage sieht die Welt der Kartenspiele ganz anders aus. Nicht nur digital sind Kartenspiele verfügbar, sondern auch in einer unglaublichen Vielfalt von jedem Winkel der Welt aus über das Internet. Gamegrid.de zeigt hier zum Beispiel, wie groß das Spektrum von kostenlosen Kartenspielen mittlerweile ist.

Beschaffenheit früherer Spielkarten

Zu Beginn bestanden Karten nicht aus Pappe wie heute. Einst waren es in China lediglich Papierstücke die nicht gefächert, sondern umgeklappt in der Hand gehalten wurden. Erst im 15. Jahrhundert wurden Kartenspiele koloriert und durch Holzschnitttechnik deutlich weiter verbreitet. In Europa geht man übrigens von ersten Kartenspielen im 14. Jahrhundert aus, die in Bern und Böhmen gespielt wurden. Aufgrund der damals aufwändigen Machart, waren Kartenspiele meist nur dem Adel vorenthalten, die sich Karten überhaupt leisten konnten.

Die Produktionsverfahren vereinfachten sich speziell in Deutschland und Frankreich. Insbesondere von Lyon aus wurde das Kartenspiel zum weit verbreiteten Exportschlager. Zu dieser Zeit zwischen 1480 und 1510 setzte sich zudem die bis heute bekannte Bebilderung: Bube, Dame, König durch. Die auch von uns noch verwendeten Bezeichnungen pique=Lanze (Pike) und carreau=Quadrat (Karo) spiegeln den großen Stellenwert von Frankreich in diesem Bereich wieder.

Symbolik des Kartenspiels

Bemerkenswert und vielen unbekannt ist es, welche Personen als Bube, Dame und König eigentlich dargestellt und symbolisiert werden. Karo-König zum Beispiel zeigt keinen geringeren als Julius Caesar während Herz-König für den berühmten Karl den Großen steht. Kreuz-Bube hingegen ist dem Ritter Lancelot aus der Artus-Sage gewidmet und Kreuz-König steht für Alexander den Großen. Daneben finden sich noch weitere historische Persönlichkeiten, aber auch römische und griechische Götter und biblische Figuren wieder.

Kartenspiele heute

Die maßgeblichen Städte der heutigen Kartenspiel-Produktion sind Leinfelden-Echterdingen (Stuttgart), Altenburg, Treviso (Italien) und Wien (Österreich). Ein Spielkarten-Museum befindet sich am ersten genannten Standort mit einer umfangreichen historischen Sammlung von Kartenspielen aus der ganzen Welt. Mittlerweile wird weltweit Karten mit den unterschiedlichsten Blättern und Regeln gespielt. Zu den vermutlich berühmtesten Kartendecks zählt Poker und Skat.

MMORPG Liste & Online Spiele Magazin EGO

Mein Name ist Tobias Schiller und ich bin Autor des MMORPG & Online Spiele Magazins. Hier gibt es Infos zu MMORPGs, Browser-Games und Free to Play Spielen auf deutsch auch in Form von Listen. 
Über ein Abo unseres Newsletters würde ich mich sehr freuen. Viel Spaß auf eurem Online Magazin!
facebook              

Vorgeschlagenes Video

Werbung

Mein Buch ist endlich da!

Action-Fantasy-Roman-HERZ

Newsletter

x

Werbung

Toll, dass Du hier bist! :)