MMORPG und MMO Spiele Magazin – EGO

Lost Ark: Action MMORPG aus Asien

Lost Ark: Action MMORPG aus Asien

Lost Ark: Action MMORPG aus Asien
November 26
16:58 2014

Auf der G-Star 2014 wurde ein weiteres Action-MMORPG mit dem Namen Lost Ark mit einem umfangreichen Video vorgestellt. Der Release ist neben dem asiatischen Raum auch für den Westen geplant. Was Lost Ark so bietet, möchte ich euch im heutigen Beitrag näher bringen.

 

Lost Ark

Circa 150 Mitarbeiter von Smilegate bzw. den Tripod Studios arbeiten an diesem Action MMORPG, das auf den ersten Blick natürlich stark an das Diablo-Prinzip erinnert. Lost Ark wurde in der Entwicklung so konzipiert, damit es sowohl im asiatischen, als auch im westlichen Raum Fuß fassen kann. Eine rundum „Westernisierung“, wie bspw. bei TERA, sollte demnach für Lost Ark nicht im großen Stil anfallen.

Obwohl Lost Ark auf den ersten Blick nur wie ein Action Online RPG wirkt, ist es dennoch ein MMORPG, welches mehr Umfang bieten wird, als reine Hack and Slay Action mit einer Prise Story und Crafting.

 

Die Klassen

lost ark infosIn Lost Ark wird es eine ganze Reihe von Helden geben. Bislang bekannt sind:

  • Gunner
  • Battle Master
  • Arcana
  • Warlord
  • Infighter
  • Summoner
  • Berserker

Weitere Klassen werden sich zukünftig noch zu dieser bereits üppigen Klassenauswahl hinzu gesellen.

 

Quests und Aktivitäten

Lost Ark bietet nicht nur Action, sondern auch Entscheidungsmöglichkeiten – gerade, was die Quests angeht. Im Video unten wird dazu bspw. gezeigt, wie man einem NPC helfen oder ihm schaden kann. Ressourcen wie Holz oder Erze werden in Lost Ark ebenso gesammelt. Arbeitet man mit anderen Spielern zusammen, fällt man bspw. einen Baum deutlich schneller als alleine und jeder erhält einen Teil der Beute als Belohnung.

Schifffahrt, Schatzsuche und Fischen ist in Lost Ark auch vertreten. Was hier nach Berufen klingt, trägt übrigens die Bezeichnung „Life Skill“. Diese unterschiedlichen Life Skills sollen sich gegenseitig ergänzen und auch für andere Spielbereiche sinnvoll sein. Ein Archäologe könnte zum Beispiel einen Schlüssel für einen versteckten Dungeon finden.

Bei seinen Reisen solche Dungeons oder auf See bspw. Geisterschiffen zu begegnen, ist nämlich nicht unwahrscheinlich… Wer bei seiner Erkundung via Schiff eine neue Insel entdeckt, soll wohl in gewisser Weise auch das Land beanspruchen können. Wie das genau funktioniert und ob es definitiv umgesetzt wird, weiß ich allerdings bislang nicht.

Wer etwas ganz anderes machen will, findet in Tavernen sogar Minigames. Gezeigt wurde hier ein Kartenspiel und ein Trinkspiel. In der Arena können Spieler ihren PvP Gelüsten nachgehen. Duelle im 1vs1 sind genauso möglich, wie gruppenbasierte Matches. Neben der PvP Arena wird es auch eine PvE Arena geben, die Spieler vor besonders knifflige Boss-Monster Kämpfe stellt.

PvE Prügelei

Wer gerne mit Freunden unterwegs ist, wird sich in Lost Ark vor allem über zwei Bereiche freuen: Der eine nennt sich Guardian Raid und der andere Cinematic Dungeon. Beide Varianten sind stark auf Teamplay ausgelegt, weil es ohne gemeinsames Kämpfen und Agieren nicht zum Erfolg kommen wird.

Bosse sind dabei erfreulicherweise nicht nur durch bloßes Prügeln zu erlegen. Wie das Video zeigt, bedarf es oftmals noch ein bisschen Hirn, wodurch ein Schalter in der Ecke betätigt wird, oder eine stationäre Waffe im Umfeld zum Einsatz kommt, um den Kampfausgang positiv zu beeinflussen. Ebenfalls wird man Drachen reiten und kämpfen oder auch eine Art Mech-Warrior bedienen können, um den Feinden einzuheizen. Ob es sich dabei um feste Mounts (Reittiere) handelt, ist mir bislang nicht bekannt.

In der Welt von Lost Ark geht es grundlegend wohl um eine Dämoneninvasion. Dementsprechend öffnen sich auch in der Welt immer wieder Portale, die dann in einer Zone für alle Spieler eine Kampfansage darstellen. Um die Flut an Eindringlingen zu stoppen, ist also Teamwork, ordentlich Wumms und evtl. auch der Einsatz von umliegenden Items oder Waffen notwendig.

Damit Lost Ark nicht schnell langweilig wird, gibt es sowohl die Open World, als auch instanzierte Bereiche. Cut-Szenen mit Ingame Grafik können das ein oder andere Schlachtfeld bzw. auch Event schmackhaft machen. Die Welt soll nicht immer ein und dieselbe bleiben, was die Orientierung immer wieder herausfordert (Puzzle bzw. Lego-Prinzip). Ein NPC-Beziehungssystem kann unter anderem wohl auch versteckte Quests offenbaren.

 

Tripod System

Da nicht jeder dem anderen Spieler gleichen möchte, gibt es in Lost Ark das Tripod System, mit welchem sich Skills verändern bzw. in eine andere Richtung entwickeln lassen. Der Battle Master kann sich damit beispielsweise auf unterschiedliche Elemente konzentrieren.

Damit kann sich zum einen die Auswirkung einer Fähigkeit (Art des Schadens), als auch die Abfolge (bspw. Schlag, Sprung, Kick) und der Effekt (bspw. Rückschlag, Einfrieren, Verbrennen) ändern.

 

Wann erscheint Lost Ark?

Die spannende Frage bei jedem vielversprechenden Spiel: Wie jedoch leider oft, kann das bislang nur sehr vage gesagt werden. Der CEO von Smilegate, Herald Kwon, sprach von einer Closed Beta  im Jahr 2015. Eine Registrierung für diesen Test ist auf der Seite von Lost Ark (Seite ist auf koreanisch!) bislang nur Spielern aus Asien möglich (bzw. benötigt man eine entsprechende Handy- / Telefonnumer). Die Entwickler haben bislang insgesamt 3 Jahre an Lost Ark gearbeitet, was einen Release in 2015 zwar nicht unwahrscheinlich, aber auch nicht sicher macht.

Zum Abschluss hier noch ein zweites Video zu Lost Ark:

P.S.: Danke, Engin, für den Hinweis!

Verwandte Artikel

2 Kommentare

Schreibe ein Kommentar

MMORPG Liste & Online Spiele Magazin EGO

Mein Name ist Tobias Schiller und ich bin Autor des MMORPG & Online Spiele Magazins. Hier gibt es Infos zu MMORPGs, Browser-Games und Free to Play Spielen auf deutsch auch in Form von Listen. 
Über ein Abo unseres Newsletters würde ich mich sehr freuen. Viel Spaß auf eurem Online Magazin!
facebook        

Vorgeschlagenes Video

Werbung

Mein Buch ist endlich da!

Action-Fantasy-Roman-HERZ

Sei dabei!

captcha image

x

Werbung

Toll, dass Du hier bist! :)