MMORPG und MMO Spiele Magazin – EGO

MMORPG in Entwicklung – Vorsicht Baustelle?!

MMORPG in Entwicklung – Vorsicht Baustelle?!

MMORPG in Entwicklung – Vorsicht Baustelle?!
Mai 31
14:21 2016

Die Entwicklung von einem MMORPG nimmt quasi nie ein Ende – so sagt man. Manche Spieler legen entsprechend gerne die Hoffnung in lebenslangen Spielspaß und warten auf den einen heiligen Gral der MMORPGs. Kann es diesen überhaupt geben? Warum ich diesbezüglich vom aktuellen Stand aus betrachtet skeptisch bin, erläutere ich in meiner heutigen Kolumne.

Die unendliche Entwicklung…

Wäre das nicht fein? Das eine MMORPG erscheint mit top Story, bester Grafik, dem besten Kampfsystem und den Top Features rundum. Alles passt einfach und wir erstellen uns einen Alter-Ego, der uns lebenslang in diesem Spiel begleiten wird. Irgendwie scheint es diese Hoffnung ja zu geben, da Spieler ein MMORPG gerne mal als Flop bezeichnen, wenn sie aufhören es zu spielen, oder? Das unendliche MMORPG ist der Mythos, der uns seit Existenz dieses Genres begleitet.

Dass dieses Vorhaben aufgrund mehrerer Faktoren bis dato kaum funktionieren kann:

  • Die Spielmechanik bleibt immer die gleiche
  • Die Grafik ändert sich kaum und bleibt, bis auf Feintuning, meist im selben Rahmen
  • Das Design ist einerseits Fluch und Segen zwischen Langeweile und „sich heimisch fühlen“
  • Die Ziele in MMORPGs definieren sich meist als stumpfer Grind oder sinnlosen Aufgaben
  • Der eine Held bietet fast nie genug Freiheit, sodass er mehr als 300 Stunden faszinieren kann

Warum auch etwas ändern?!

Sicher sagen jetzt einige: „Never change a winning team“, oder „Warum sollte ein MMORPG sein Markenzeichen ändern?“ Genau da wiederspreche ich keinesfalls sondern komme zu einer ganz anderen Frage: „Warum erwarten wir eigentlich ein unendliches MMORPG?“ Früher und auch heute noch ist es im Singleplayer eigentlich ganz normal, dass man Spiele nach 100 – 200 Stunden zufrieden ins Regal stellt.

Warum erscheint es zumindest mir so, dass viele Spieler enttäuscht und sogar wütend sind, wenn ein MMORPG nach eben jener Spielzeit keinen Spaß mehr macht? Irgendwie stellt man die Erwartungshaltung, dass Spiele dieses Genres gefälligst lebenslang den Effekt eines neu erschienenen Singleplayer-Spieles erzeugen müssen. Eine Erwartung die ein MMORPG wohl kaum und wohl nie erfüllen können wird.

Eine komplette Änderung, wie oben in den Stichpunkten angesprochen, kann die gewonnene Spielerschaft komplett enttäuschen oder aber begeistern. Ob es realistisch ist, dass ein MMORPG lebenslang attraktiv bleiben kann? Irgendwas altert mit der Zeit immer und irgendwann ist es so alt, dass es entweder zum Klassiker werden konnte oder eben zum alten Ramsch zählt.

Mein Fazit

Ich persönlich habe jedenfalls aufgehört enttäuscht zu sein, wenn ein MMORPG nach 2-3 Monaten langsam langweilig wird. Wenn ich schon 100 Stunden gut unterhalten wurde, hat sich der Kaufpreis eigentlich gelohnt, wenn man auf der anderen Seite die Kosten vieler Hobby und Freizeitaktivitäten bedenkt. Dass vor allem Youtuber heutzutage ein Spiel gerne nieder machen, nur weil es ihnen nicht mehr gefällt, finde ich irgendwie sehr anmaßend und egozentrisch. Man sollte sich doch lieber freuen, wenn man viele schöne und begeisterte Stunden erlebt hat. Leider scheint das vielen nicht mehr zu genügen…

Was denkt ihr zu diesem Thema?

Verwandte Artikel

0 Kommentare

Noch keine Kommentare vorhanden.

Hinterlasse als Erste/r dein Kommentar

Ein Kommentar schreiben

Schreibe ein Kommentar

MMORPG Liste & Online Spiele Magazin EGO

Mein Name ist Tobias Schiller und ich bin Autor des MMORPG & Online Spiele Magazins. Hier gibt es Infos zu MMORPGs, Browser-Games und Free to Play Spielen auf deutsch auch in Form von Listen. 
Über ein Abo unseres Newsletters würde ich mich sehr freuen. Viel Spaß auf eurem Online Magazin!
facebook        

Vorgeschlagenes Video

Werbung

Mein Buch ist endlich da!

Action-Fantasy-Roman-HERZ

Sei dabei!

captcha image

x

Werbung

Toll, dass Du hier bist! :)