WAS SIND DIE STEAM MACHINES?

MIT DEN STEAM MACHINES WILL VALVE DEN SPRUNG VOM PC INS WOHNZIMMER ZUM FERNSEHER WAGEN UND DAMIT KONSOLEN WIE DER XBOX ODER DER PLAY STATION KONKURRENZ MACHEN.

Dafür hat Valve 3 sogenannte Machines entwickelt: Das Steam OS, die Steam Box und den Steam Controller. Das Steam OS ist ein auf Linux basierendes Betriebssystem und ist hauptsächlich dazu gedacht um seine Steamspiele auch auf dem Fernseher spielen zu können.

Das Betriebssystem soll kostenlos sein und auf jedem eigenem Heim-PC installierbar sein. Dennoch gibt es sogar komplette und vorgefertigte Computer, die Steam Boxes, welche ähnlich wie andere Konsolen Funktionieren und somit super ins Wohnzimmer passen.

Dabei gibt es nicht nur eine einzelne Steam Box. Es soll viele verschiedene Varianten geben, die je nachdem auf den Besitzer und dessen Spiele angepasst sein können. Als dritte Machine kommt noch der Steam Kontroller hinzu, welcher den Spagat zwischen Maus und Kontroller machen soll. Mit seinen beiden Touchpads soll er flüssiges und schnelles Steuern ermöglichen und Hilfen wie Auto-Aiming überflüssig machen.

Zudem wird es einen Legacy Modus geben, bei welchem der Controller den Spielen, die nicht dafür angepasst wurden, vorgaukeln soll, dass man im Moment Maus und Tastatur nutzen würde. Es gibt auch noch ein kleines Display in der Mitte des Controllers, bei dem z.B. Inventare angezeigt und über Touch gesteuert werden können.

Die Steam Machines sollen voraussichtlich 2014 in die Läden kommen.